Procedure For Future Tenants (NOT For Crowdfunders)

Es hat sich schon seit längerem gezeigt, dass ein Teil unserer Interessenten nicht als Investoren in Frage kommen, sondern an einer monatlichen Miete eines Standplatzes interessiert sind. Einige würden sogar lieber ein bereits existierendes Häuschen mieten.

Wir können gut verstehen – insbesondere, da einige von uns auch elektro-sensitiv sind – dass es in einer solchen Situation möglichst einfach ablaufen muss.

Das Dilemma für etwa 30% unserer Interessenten ist, dass sie einerseits dringendst sofort nach Forest Hill umziehen müssten, jedoch keinerlei oder nur wenige finanzielle Mittel haben und sich auch nicht in der Lage fühlen, sonstwie am Aufbau mitzuhelfen. In solchen Fällen gibt es nur noch eine Lösung: da muss die Familie helfen, um solchen Betroffenen einen Wechsel in ein gesundes Leben in einer gesunden Umgebung zu ermöglichen. Denn Menschen mit ESH/ESS können nicht lange in ihrer momentanen verstrahlten Umgebung leben. Wir können für diese Menschen von unserer Seite her nur beschränkt etwas tun. Wir haben bisher in jeder Beziehung versucht, für die ernsthaft Interessierten den roten Teppich auszurollen und für sie den Prozess so einfach wie möglich zu machen.  Auch wenn es verständlicherweise noch so schwer ist, jedes Individuum muss schlussendlich selber etwas beitragen, wenn wir Veränderungen im Leben wollen oder sich dafür die nötige Hilfe suchen.

Wir haben nun mal ein paar Schritte zusammengestellt, die ein ernsthafter Interessant berücksichtigen müsste, wenn er nur an einer monatlichen Miete interessiert wäre.

Also, gehen wir auch hier wieder davon aus, dass Sie ein gutes Gefühl bezüglich Forest Hill haben und gerne Teil unserer Forest Hill Familie werden möchten. Sie gingen in Resonanz, als Sie von diesem Projekt gehört haben und Ihr Herz sagt ‘Ja’.

Was sind mögliche Schritte?

Um es gleich vorwegzunehmen, für jegliche neue Situationen – ganz besonders für Elektrosenitive – ist es das beste, vertrauensvoll einen Schritt nach dem anderen zu tun. Um hier einen Vergleich anzubringen, wenn Sie nachts mit dem Auto auf einer Strecke ohne Strassenlaternen fahren, dann sehen Sie auch immer nur einige Meter Strasse vor sich, so weit wie Ihre Scheinwerfer reichen, und der Rest liegt vollständig im Dunkeln.  Und trotzdem fahren Sie vertrauensvoll weiter, weil Sie davon ausgehen können, dass die Scheinwerfer Ihres Autos schon bald weitere Teile der Strecke zeigen werden. Genau so ist es, wenn wir ein neues Ziel in Angriff nehmen. Wir können immer nur den Teil von uns sehen, der uns bereits bekannt ist. Deshalb erfordert es Zeit und Geduld, den Prozess geschehen zu lassen. Für einige wird dieser Prozess in ein paar Wochen abgeschlossen sein, für andere wird es vielleicht ein ganzes Jahr dauern. 

Das Schlimmste, was Sie in Ihrer Situation tun könnten, wäre jetzt schon bis ans Ende zu denken, denn Sie kennen ja noch nicht alle Fakten und Möglichkeiten. Wir können nie im Voraus wissen, wie das Ende aussehen wird (“Denn erstens kommt es anders, zweitens als man denk.”) Sie würden ganz schnell entnervt und überfordert aufgeben. Wenn Sie jedoch einfach mal einen Schritt tun und sehen, wie es Ihnen damit geht, und dann den nächsten Schritt und wieder den nächsten, dann wird dieser Prozess für Sie viel leichter. Plötzlich werdenn sich für Sie Möglichkeiten auftun, von denen Sie vorher noch gar keine Kenntnis hatten. Und Sie wissen mit jedem Schritt, dass Sie jederzeit damit aufhören könnten, wenn Sie feststellen sollten, dass Forest Hill doch nicht die Lösung ist für Sie.

Hier sind die möglichen Schritte:

1. Schritt: Vertrauensperson

Finden Sie einen Freund, eine Freundin oder ein Familienmitglied, der sie bei diesem Prozess  möglichst neutral unterstützen und allenfalls einspringen kann, wenn der Elektrosmog mal wieder zu stark wird.  Es müsste also jemand sein, dem Sie voll und ganz vertrauen können, und der nicht versucht, Ihnen das Ganze auszureden noch bevor Sie eine echte Chance haben, durch den Entscheidungsprozess zu gehen. Seien Sie ganz offen to dieser Person und erzählen ihr genau, weshalb Sie dies als Ihre beste Lösung ansehen. Sagen Sie genau, was Sie dafür brauchen und was Sie nicht brauchen können (z.B. negatives Denken oder Beeinflussung). Setzen Sie sich mit dieser Person hin und schreiben Sie alles auf, was Sie brauchen würden und wie Sie gemeinsam vorgehen möchten. Achten Sie einfach darauf, dass es niemand ist, der Ihnen Ihr Ziel ausreden würde oder der sehr kritisch ist und jede einzelne Ihrer Entscheidungen hinterfragt. Einen solchen Stress können Sie sich nicht leisten. Denn wenn Ihr Herz sagt, dass Sie diesen Schritt tun wollen, dann brauchen Sie jemanden, der Sie dabei unterstützt und nicht diesen Prozess noch schwieriger macht. Denn wenn Sie an diesem Punkt sind, dann haben Sie sich selber auch schon alle kritischen Fragen gestellt und sich die Sache gut überlegt oder gut in sich hinein gehört. Wir bieten Ihnen an, dass diese Person uns gerne anrufen kann, bevor Sie Ihren Traum “gut gemeint” zerstören würde.

2. Schritt: Ihr Ziel schützen

Wenn Sie nun eine solche Vertrauensperson gefunden haben, sollten Sie und diese Person mit niemand sonst darüber reden. Denn Sie brauchen die ganze Energie für die Entscheidungen und die ersten Schritte. Nehmen Sie Ihrer Vertrauensperson dieses Versprechen ab. An diesem Punkt des Entscheidungsprozesses können Sie keine Zweifler und Negaholiker brauchen, die Sie mit ihren eigenen Zweifeln und Ängsten beeinflussen wollen, denn das würde Sie sehr viel kostbare Energie kosten. Wann immer nötig, rufen Sie beide uns gemeinsam an, damit wir Ihre Fragen auf dem Weg beantworten können.

3. Schritt: Entscheidung eigenes Haus oder Miete eines Häuschens

Entscheiden Sie sich, ob Sie einen Standplatz mieten und Ihr eigenes mobiles Häuschen kaufen wollen oder ob Sie von uns oder einem anderen Bewohner ein Häuschen mieten wollen. Ersteres kostet Sie lediglich Fr. 350.- im Monat, falls Sie Ihren Standplatz noch in diesem Jahr reservieren (ab 1.1.2020 Fr. 400.-). Ein Häuschen zu mieten wird so zwischen Fr./€ 800.- und Fr./€ 1’000.- im Monat sein. Wenn Sie sich für ein bestehendes Häuschen entscheiden, müssten Sie wahrscheinlich länger warten, bis jemand ein solches gebaut hat. 

4. Schritt: Reservation

Reservieren Sie unverbindlich einen Standplatz für Ihr Häuschen und lassen Sie uns wissen, ob Sie einen Standplatz zur Miete oder ein Häuschen mieten wollen.  Sollten Sie sich schlussendlich anders entscheiden, könnten Sie die Reservierung ja jederzeit rückgängig machen und wir würden Ihnen die Reservationsgebühr in voller Höhe rückerstatten. Müssten wir mit Ihnen für eine Besichtigung nach Kanada fliegen, müssten wir 50% der Reservation abziehen. Seien Sie sich einfach eines bewusst: die Miete eines Standplatzes ist die zweitgünstigste Variante und die Miete eines Häuschens die teuerste. Wenn Sie ein knappes Budget haben, dann sollten Sie sich noch einmal ernsthaft überlegen, ob es nicht doch eine Möglichkeit gäbe, als Crowdfunder zu agieren. Damit würden Sie weitaus am günstigsten fahren. Die Entscheidung liegt bei Ihnen.

5. Schritt: Englisch

Wenn Sie sich mental fit genug fühlen, empfehle ich Ihnen, sich für einen Englischkurs anzumelden, damit Sie sich später vor Ort mit den Einheimischen unterhalten können. In Forest Hill wird es deutschsprachige und auch englischsprachige Bewohner geben.  Falls Sie sich mental nicht fit genug fühlen – wenn die EHS sehr stark ist, fällt die Konzentration sehr schwer – dann können Sie es so machen, wie ich es gemacht habe. Kaufen Sie sich ein amerikanisches Video und sehen sich diesen Film täglich mit deutschen Untertiteln an. Auf diese Weise können Sie sich ganze Sätze einprägen, ohne dass Sie sich konzentrieren müssen. Während Sie entspannt einen Film ansehen, können sich diese Sätze Ihrem Unterbewusstsein einprägen. Wichtig ist einfach, dass Sie sich den gleichen Film immer und immer wieder ansehen, bis Sie ihn fast auswendig können und dabei die Sätze laut wiederholen. Dann besorgen Sie sich einen zweiten Film und machen es genau gleich. Wenn Sie Anfänger/in sind, beginnen Sie mit einfachen Filmen (z.B. Anne of Green Gables, Heidi oder einem anderen nicht zu anspruchsvollen Jugendfilm).

6. Schritt: Pass und Besichtigung 

Nun ist es Zeit, sich gemeinsam mit Ihrer Vertrauensperson um die Personalpapiere/Pass  zu kümmern. Wenn Sie an einer Besichtigung interessiert sind, dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf, BEVOR Sie den Flug buchen, damit jemand von uns rüber fliegen und Ihnen das Grundstück zeigen kann.  Sobald Sie mit uns einen Termin für die Besichtigung vereinbart haben, buchen Sie Flug, Auto und Hotel (oder Campingplatz). Selbstverständlich dürfen Sie auch gerne in Forest Hill zelten, es hat zur Zeit einfach noch keine sanitären Anlagen.

Falls weder Sie noch Ihre Vertrauensperson nach Nova Scotia fliegen können, nehmen Sie ebenfalls mit uns Kontakt auf, damit wir wissen, dass wir Sie anderweitig über die Gegend informieren müssen.

7. Schritt: Finanzen

Die ersten sechs Schritte sind innerhalb von ein paar Tagen erledigt. An diesem Punkt sollten Sie und Ihre Vertrauensperson sich nun der absolut höchsten Priorität zuwenden: Ihrem zukünftigen Einkommen. Wenn Sie eine Rente haben (Frührente/IV, Altersrente/AHV), dann können Sie mit Fr./€ 1’800 im Monat durchkommen. Falls Sie keine Rente haben, sollten Sie nun abklären, ob Sie einen Beruf haben, der in Kanada gesucht ist. Denn dann würden Sie sich relativ leicht für eine Aufenthaltsbewilligung qualifizieren. Eine weitere Möglichkeit, insbesondere für EHS-Betroffene, ist das Kreieren eines sogenannten portablen Einkommens. Ein portables Einkommen ist eine Arbeit, an der  Sie von Zuhause aus und von überall auf der Welt arbeiten können. Sammeln Sie gemeinsam Ideen und loten Ihre Möglichkeiten aus. Lesen Sie dazu auch folgende Artikel:

  • http://www.lifeinforesthill.com/de/portables-einkommen-arbeiten-von-zuhause/
  • http://www.lifeinforesthill.com/de/jobs-in-nova-scotia/
  • http://www.lifeinforesthill.com/de/forest-hill-und-ihre-lebensaufgabe/
  • http://www.lifeinforesthill.com/de/benoetigte-arbeitskraefte/

Sobald Sich sich für einen Weg entschieden haben, ist es empfehlenswert, all Ihre Energie dem Aufbau Ihres portablen Einkommens zu widmen. Denn ein halbes Jahr kann es dauern, bis Sie ins Forest Hill Retreat einziehen können, und ein halbes Jahr dauert es mindestens, um ein selbständiges Unternehmen in Gang zu setzen. Ein Freelance-Business kann man sofort starten und anfangen, damit Geld zu verdienen, sobald man sich für eine Plattform entschieden hat (ich empfehle UpWork.com und Fiverr.com).

Falls dieser Weg für Sie nicht in Frage kommt, können Sie entweder…

  • uns kontaktieren und fragen, ob wir zum Zeitpunkt Ihrer Ankunft einen für Sie passenden freien Job haben werden
  • selber aktiv in der Gegend nach einem Job suchen (in der Gegend von Antigonish oder Port Hawkesbury)
  • oder eine Business-Idee für ein lokales offline Business kreieren und mit der Leiterin Wanda vom Business Development Center in Guysborough, N.S. Kontakt aufnehmen.

Als Rentner müssen Sie abklären, wie viel Geld Ihnen jeden Monat im Ausland zur Verfügung stehen wird. Unter Umständen müssten Sie einen festen Wohnsitz in der Schweiz behalten (z.B. ein Zimmer bei Freunden oder Verwandten) und nur für drei Monate am Stück nach Forest Hill kommen oder zwischendurch die Grenze zu den USA passieren. Oder vielleicht reicht Ihr Budget, dass Sie alle 3 Monate mal einen Städteflug oder eine Woche Ferien in einem anderen Land machen können. 

8. Schritt: Aufenthaltsbewilligung

Als nächstes sollten Sie sich auf der nächsten kanadischen Botschaft nach den Einwanderungsbedingungen erkundigen, falls Sie in Forest Hill dauerhaft wohnen möchten. Schweizer Bürger müssten sich an die Botschaft in Wien oder München wenden. Wer Forest Hill nur für die Ferien oder als zweiten Wohnsitze benutzen möchte, kann sich diesen Schritt sparen. Sie brauchen nur dann ein Visum, wenn Sie jeweils länger als drei Monate am Stück in Kanada leben und/oder dort arbeiten wollen. Wollen Sie ohne Visum länger bleiben, dann müssten Sie, wie gesagt, alle 3 Monate für ein paar Tage über die nahegelegene Grenze zu den USA fahren oder Ihre Freunde und Verwandten in Europa besuchen.

Hier ein Artikel zum Thema: http://www.lifeinforesthill.com/de/einwanderungsberatung-ja-oder-nein/

Wenn Sie keine Aufenthaltsbewilligung wünschen oder sich nicht dafür qualifizieren, dann können Sie sich bei uns erkundigen, ob wir schon Platz für Sie haben und Sie allenfalls schon sofort umziehen könnten.

9. Schritt: Informationen zum Leben in Forest Hill und Nova Scotia

Wenn die Finanzen mal geregelt sind, ist es Zeit, sich über das Leben in Forest Hill, die Gegend, die Menschen in Nova Scotia, über Gepflogenheiten und über die Tierwelt zu informieren. Zu diesem Zweck können Sie sich mit folgenden Artikeln einlesen und schon mal in Stimmung kommen:

  • http://www.lifeinforesthill.com/de/ein-leben-in-minimalismus/
  • http://www.lifeinforesthill.com/de/sehenswurdigkeiten-und-um-guysborough/
  • http://www.lifeinforesthill.com/de/permakultur-gesunde-ernahrung-aus-dem-wald/
  • http://www.lifeinforesthill.com/de/forest-hill-retreat-zurueck-zum-wesentlichen/
  • http://www.lifeinforesthill.com/de/forest-hill-reinheit-grundwasser/
  • http://www.lifeinforesthill.com/de/forest-hill-vogel-nova-scotia/
  • http://www.lifeinforesthill.com/de/ehs-und-mobilfunkstrahlung/
  • http://www.lifeinforesthill.com/de/leben-in-einheit-mit-der-natur/
  • http://www.lifeinforesthill.com/de/selbstversorgung-auf-kleinstem-raum/
  • http://www.lifeinforesthill.com/de/forest-hill-retreat-klima-wetter-nova-scotia/
  • http://www.lifeinforesthill.com/de/freizeit-sehenswurdigkeiten-nova-scotia/
  • http://www.lifeinforesthill.com/de/saeugetiere-nova-scotia/

Damit sind Sie schon sehr gut vorbereitet und sollten schon eine recht gute Vorstellung haben, was Sie erwarten würde.

10. Schritt:

Wenn Ihnen immer noch gefällt was Sie gesehen und gehört haben und sich vorstellen können, in Forest Hill zu leben oder als zweiten Wohnsitz zu benutzen, ist es Zeit für den definitiven Mietvertrag für einen Standplatz  oder ein Häuschen. Brauchen Sie mehr Platz, können Sie (falls noch Plätze vorhanden) auch zwei bis drei aneinander grenzende Standplätze mieten. Bedenken Sie einfach, dass die Crowdfunder bei der Reservation der Standplätze Vorrang haben, da diese Menschen uns den Aufbau von Forest Hill überhaupt ermöglichen. Wenn Sie also nur Mieter und keine Investor sind, dann könnte es sein, dass es nur noch einzelne Standplätze gibt. Fragen können Sie natürlich trotzdem.

11. Schritt: Endgültige Budgetierung

Nun ist der Moment gekommen, ein realistisches Budget zu machen. Wenn Sie sich einen Umzug noch nicht leisten können, können Sie den Platz oder das Häuschen erst mal für Ferienzwecke nutzen und sich weiter auf den endgültigen Umzug vorbereiten (Einkommen, Job, portables Business, Visum, etc.). In der Zwischenzeit können Sie auch Ihr Häuschen an Feriengäste verieten. Falls Sie sich fragen, weshalb wir erst jetzt empfehlen, ein genaues Budget zu machen, dann hat dies mit unseren Erfahrungen zu tun, auf welch vielfältige Weise Geld zu uns fliessen kann, wenn wir offen sind und nicht gleich sagen: “Das funktioniert nicht. Ich habe nicht genug Geld.” Geld folgt einerseits unserer Aufmerksamkeit und andererseits kommt es erst dann, wenn man eine definitive Entscheidung gefällt hat und fest entschlossen ist, etwas durchzuziehen. Denn das Universum verschwendet keine Energie und schickt die finanziellen Mittel nur denjenigen, die entschlossen sind.

12. Schritt: Bau/Bestellung Ihres zukünftigen Zuhauses

Sobald Sie Ihren Stellplatz gesichert haben und das Budget stimmt, können Sie sich um ein Häuschen kümmern. Zuerst entscheiden Sie sich, was für ein Gebäude es sein sollte: Mobilhome, mobiles Blockhäuschen, Wohnwagen, Hobbit House, Tiny House, Camper, Jurte, etc. Wenn diese Entscheidung  gefällt ist, machen Sie sich auf die Suche nach Ihrem  idealen Zuhause – sei es neu oder gebraucht – Hauptsache, es passt in Ihr Budget. Reichen Ihre Ersparnisse noch nicht aus, können Sie zuerst einen gebrauchten Wohnwagen kaufen und einfach für Urlaube herkommen, bis Sie den endgültigen Schritt machen können. Oder Sie mieten ein bestehendes Cabin von uns oder einem anderen Bewohner, während Sie weiterhin an Ihrem portablein Einkommen bauen oder uns beim Aufbau helfen.

Hier finden Sie einen Artikel zu diesem Thema: http://www.lifeinforesthill.com/de/guenstige-log-cabins-aus-china/

Sobald Sie definitiv wissen, welches Gebäude Sie wollen, sollten Sie sofort mit uns Kontakt aufnehmen, um sich zu erkundingen, ob ein solches Objekt akzeptiert würde. Ist es von unserer Seite und von der Gemeindeverwaltung her okay, können Sie Ihr zukünftiges Zuhause bestellen.

13. Schritt: Aufenthalts- und Arbeitsbewilligung

Sobald Sie wissen, was für ein Häuschen Sie möchten und den richtigen Hersteller oder Verkäufer gefunden haben, stellen Sie bei der nächsten kanadischen Botschaft einen Antrag für ein Visum (ein sogenanntes permanent resident visa), falls Sie dies nicht schon vorher gemacht haben und falls Sie ganzjährig in Forest Hill leben und/oder wollen.  Spätestens wenn Sie persönlich in der Botschaft vorsprechen können, werden Sie so was von froh sen, dass Sie inzwischen Ihre Englischkenntnisse aufgebessert haben, denn die fallen ins Gewicht. Und Sie werden auch extrem froh, wenn Sie dem Einwanderungsbeamten auch gleich eine Business-Idee und allenfalls schon erste Resultate oder einen Arbeitsvertrag vorlegen können, falls Sie noch keine Rente beziehen.

Von da an gilt es, Geduld zu haben und weiter an Ihrem portablen Einkommen zu arbeiten, in der Nähe von Forest Hill einen Job zu finden oder in Kanada ein eigenes Business aufzubauen, ausser Sie kriegen eine Rente. Übrigens, während man auf das Visum wartet, darf man nicht nach Kanada reisen. In dieser Phase braucht es also etwas Geduld.

Wenn Sie aber keine Arbeits- und Aufenthaltsbewilligung brauchen, dann können Sie diesen Schritt auslassen und gleich zum nächsten Schritt gehen.

13. Schritt:

Sobald Sie das Visum erhalten haben oder keines brauchen, beginnt jetzt der wirkliche Spass. Nun können Sie anfangen zu packen was mit kommt, weg geben was nicht mit kommt, die Wohnung kündigen und den Umzug nach Nova Scotia organisieren. Gleichzeitig können Sie den Bau/Aufbau Ihres Häuschens in Auftrag geben oder hin fliegen und selber aufbauen, falls das bisher noch nicht gemacht wurde. An diesem Punkt ist es Zeit sich zu entscheiden, wie viel Sie bereit sind, hinter sich zu lassen und wie sher Sie Ihr Leben “abspecken” und vereinfachen möchten. Ich persönlich empfehle Ihnen, nur mit Ihren persönlichen Sachen umzuziehen.

Bitte lesen Sie zu diesem Thema: http://www.lifeinforesthill.com/de/forest-hill-retreat-zurueck-zum-wesentlichen/

Hier noch eine Randnotiz für all diejenigen, die wegen der Strahlung Angst vor dem Fliegen haben. Diese Angst ist unbegründet. Denn schlechter als es Ihnen jetzt schon geht, kann es Ihnen kaum gehen. Ausserdem dauert der Flug selber lediglich fünf Stunden. Wir selber fliegen trotz EHS/ESS regelmässig und wir haben mit mehreren anderen Betroffen gesprochen, die Sie ermuntern möchten, keine Angst vor dem Fliegen zu haben. 

Von hier nehmen die Dinge ihren Lauf und es wird eine der aufregendsten Zeiten Ihres Lebens beginnen.

Je nachdem, wie Ihre innere Bereitschaft für diesen Wechsel schon gewachsen ist, ob Sie ein Visum wollen oder nicht, und wie flexibel Sie sind, kann dieser Prozess zwischen ein paar Wochen und zwölf Monaten dauern. Wie kurz oder wie lange es dauern wird, liegt eigentlich zu einem grossen Teil an Ihnen selbst.

Eines sollten Sie unbedingt bedenken. Für das Gelingen des gesamten Projektes und für ein glückliches Zusammenleben ist es wichtig, dass Sie einen solchen Schritt seriös planen. Da wir mehrfach Erfahrung darin haben, stehen wir Ihnen jederzeit gerne beratend zur Verfügung. Denn unser Erfolg hängt unmittelbar mit dem Ihren zusammen.

Egal, welcher für Sie der richtige oder gangbare Weg sein wird, wenn Sie an dem Punkt sind, wo Ihr Herz ‘Ja’ sagt, ist es Zeit, Ihren Platz in Forest Hill zu reservieren. Diese Reservation ist unverbindlich und kann jederzeit rückgängig gemacht werden. Für uns sind diese Reservationen hilfreich, um zu wissen, wie viele wirklich ernsthafte Interessenten es gibt und um die Infrastruktur entsprechend der Nachfrage vorzubereiten. An diesem Punkt können wir uns nur noch mit solchen Individuen abgeben, denen es Ernst ist. Und wir können auch nur noch nach Kanada fliegen für Besichtigungstouren, wenn der Interessent auch eine gewisse Ernsthaftigkeit an den Tag legt. Eine Reservation ist eine solche Ernsthaftigkeitserklärung.

Ganz zum Schluss noch eine kurze Bemerkung bezüglich EHS/ESS/CFS/MCS/FMS. Sobald Sie mal in Forest Hill sind, kann der Heilungsprozess beginnen. Die meisten können damit rechnen, dass sich ihr Zustand relativ schnell verbessern und die Lebensqualität zunehmen wird, sobald Sie von Ihrer ursprünglichen Umgebung weg sind. Gehen Sie also bitte nicht davon aus, dass Sie für den Rest Ihres Lebens mit diesen Symptomen werden leben müssen. 

Wir wünschen Ihnen nun viel Spass beim Planen. Für weitere Fragen rufen Sie uns an oder senden ein eMail.

Ihre Familie Iten

P.S. Bitte hinterlassen Sie uns unten Ihre Kommentare, Erfahrungen und Fragen. 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *